Acquerello

Der Reis, eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel der Welt, mag banal und gewöhnlich erscheinen. Im Gegensatz dazu bietet die Firma Acquerello eine weltweit einzigartige Reissorte. Der Acquerello Reis kann gleichzeitig als weißer Reis und Naturreis definiert werden, weil er die leichte Zubereitung des weißen Reises und die Nährstoffe des Naturreises kombiniert - gemeinsam erfolgreich, um einen in jeder Hinsicht perfekten Reis zu erhalten.

Auf dem Landgut Colombara, Sitz der Firma Acquerello, geschieht das Wunder. Diese alte Schutzherberge für Pilger wird seit 1400 für den Anbau von Reis bestimmt. Tatsächlich befindet sie sich auf der Ebene von Vercelli in Piemont, wo Reis schon seit langem angebaut wird. Riesige Gewässer sind in diesem Raum verstreut und typische Tiere halten sich in den Reisfeldern auf: Frösche, Reiher, Libellen usw. Die Erhaltung des fragilen Ökosystems und seiner Fauna ist eine wesentliche Voraussetzung, um erstklassigen Reis zu gewährleisten. Umweltschutz ist schon seit jeher oberste Priorität der Firma Acquerello.
​​​​​​​

2 Artikel gefunden

1 - 2 von 2 Artikel(n)

acquerello-reis - 250/500/1000 g dose

Von Preis 3,90 €

acquerello-reis 7 jahre alt - 500 g dose

Preis 11,90 €

Die Einzigartigkeit des Acquerello Reises ergibt sich aus zwanzig Verarbeitungsschritten, wie z.B. der Verarbeitung mit dem Propeller, der weißen Reis durch Reibung der Reiskörner aneinander erzeugt, um zu vermeiden, dass die Reiskörner zerbrechen. Der Rohreis wird mindestens ein Jahr lang in gekühlten Silos bei einer gleichbleibenden Temperatur unter 15 °C gelagert. Dies erlaubt es, die Stärke zu stabilisieren. die Stärke wird daher während des Kochens weniger aufgelöst, indem die Wasseraufnahmefähigkeit der Reiskörner gleichzeitig erhöht wird. 1% der Produktion wird 7 Jahre lang gealtert, um einen erlesenen Reis für die feinsten Gaumen herzustellen. Der Reis Acquerello ist auch Synonym für Innovation und Technologie. Der Keimling - d.h. der Bestandteil des Reiskornes, der die meisten Nährstoffe und Vitaminen enthält, wird während der Verarbeitung vom Korn getrennt. Durch ein patentiertes Verfahren wird der Keimling ins Korn wiederintegriert, sodass alle Nährstoffe des Naturreises auch im weißen Reis erhalten bleiben können. Aus allen diesen Gründen gilt der Reis Acquerello als der gesündeste, der nahrhafteste und der leckerste.

Reis Acquerello - der beste Carnaroli-Reis Italiens - entstand 1991 im Landgut Colombara. Die Geschichte dieses Landgutes ist jedoch viel älter. Im 15. Jahrhundert, als der Reisanbau begann, war das Landgut Colombara eine Schutzherberge für Pilger. 1571 wurde die Schutzherberge zu einem Gehöft, das viele Häuser, Gaststätten und Werkstätten einschloss.

Am Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Gehöft zu einem Landgut und zwei Türme wurden am Eingang angebaut. Die „Mondine“ (die Saisonarbeiterinnen) kamen in den 20ern und ein Schlafsaal wurde für sie angebaut, den noch heute man unter perfekten Bedingungen im Landgut sehen kann.

Der festgewurzelten Firma Acquerello ist es gelungen, sich neu zu entwickeln. Die Saisonarbeiterinnen und ihre harte Arbeit sind Bestanteil dieser Geschichte und erlaubten der Firma, sich zu vergrößern. Diese Geschichte gehört zur Identität der Firma und, obwohl Reis Acquerello nun eine der innovativsten Firmen der Welt im Bereich Reisanbau ist, leben diese Erinnerungen noch fort.

Blicken wir nun auf die Geschichte dieser Firma, um zu verstehen, wie ein solches einzigartiges Produkt entstand. 

tenuta colombara

photo credits: Riso Acquerello

REIS ACQUERELLO: GESCHICHTE DER SAISONARBEITERINNEN VOM LANDGUT COLOMBARA

Das Bild der Saisonarbeiterinnen mit hochgekrempelten Kleidungen und gekrümmten Rücken gehört zur italienischen Geschichte. All dies geschah auch auf dem Landgut Colombara, aber heute haben sich die Bearbeitungsmethoden sehr verändert. Diese Frauen jäteten einst das Unkraut in den Reisfeldern, als sie, in parallelen Reihen aufgestellt, stundenlang im Wasser standen.

Hier wurde eine Geschichte von Kraft und Schwierigkeiten erzählt. Diese Saisonarbeiterinnen sind heute legendär, aber in Wirklichkeit waren sie einfach Mädels, die wegen Hungersnot mit dem Wunsch nach einer besseren Zukunft die Geschichte prägten. 

Am Anfang der Saison - am Ende Mai - zogen sie ins Landgut, wo sie 45 Tage lang unter der Sonne mit Insekten und Tieren in der Po-Ebene hart arbeiteten. Aus dieser sorgfältigen und genauen Arbeit entstand der hochwertige italienische Reis.

Die Saisonarbeiterinnen rissen nicht nur das Unkraut heraus, sondern sie verpflanzten Sämlinge, die sehr dicht standen, auf schlammigen Feldern, die mit den Schleusen trocknen gelegt wurden.

Ihr freudigster Moment kam, als sie bezahlt wurden; sie mussten große Opfer bringen, denn die Arbeit war sehr hart und erweckte Mitleid und sie waren weit weg von ihrer Heimat. Sie verbrachten viele Stunden unter der Sonne, die sich im Wasser widerspiegelte: ihre Haut war deshalb braun und einfach zu erkennen. Deswegen applizierten sie eine weiße Creme aufs Gesicht, um nicht zu bräunen, was früher nicht modisch war. 

Ihre Arbeit trug viel zu italienischer Landwirtschaft am Anfang des 20. Jahrhunderts bei, aber die Geschichte war nicht immer rosig. Der Arbeitstag begann bei Tagesanbruch, und die Regeln waren streng auf den Reisfeldern.

Es ist wahr, dass nicht alle Unternehmen gleich waren, aber diese Arbeit war jedenfalls sehr hart. Wenn wir an diese Frauen denken, denken wir sofort an ihre Lieder: diese Frauen schliefen, aßen, wuschen sich und arbeiteten zusammen zwei Monate lang. Sie waren Schwester und bewältigten die Schwierigkeiten zusammen

dormitorio delle mondine a Tenuta Colombara

photo credits: Riso Acquerello

LANDGUT COLOMBARA: DER REIS ACQUERELLO KAM IN SCHWUNG

Viel Zeit ist verstrichen seit den Saisonarbeiterinnen. Reis Acquerello wurde 1991 offiziell geschaffen, als die Firma fünf Grundentscheidungen für die Entwicklung dieses Produktes traf. 

1- Eine einzige Reissorte

Piero Rondolino, der Erbe und Besitzer des Landgutes, entschloss sich, eine einzige Reissorte anzubauen: den Carnaroli-Reis. Am Anfang des 20. Jahrhunderts war diese Sorte nicht so bekannt wie heute, aber ihre Qualität war schon hervorragend. Diese Reissorte erfordert viel Sorgfalt und Arbeit, und erzielt ziemlich geringe Erträge. Es war dann nicht einfach, ein hochwertiges Produkt für die italienische Gastronomie zu schaffen. 

2- Sich durch einen ‘gereiften’ Reis auszeichnen 

Ja, das ist richtig, die Familie Rondolino beschloss, auf die Lösungen der Vergangenheit zurück zu greifen, und die Rohreiskörner ein Jahr lang in Silos bei einer kontrollierten Temperatur lagern zu lassen. Während der Reifezeit entfaltet der Reis einen einzigartigen Duft und Geschmack und verbessert seine bereits hervorragende Kochfestigkeit. Der sieben Jahre gereifte Reis Acquerello ist echt einzigartig.

3 – Vom Rohreis bis zu weißem Reis

Aus Rohreis entsteht weißer Reis durch eine Bearbeitung mit einem Propeller; es geht um eine alte Bearbeitungsmethode des 19. Jahrhunderts. Wie es oft der Fall bei alten Bearbeitungsmethoden ist, geht es um ein langsames Verfahren, das weißen Reis durch Reibung der Reiskörner aneinander erzeugt, um zu vermeiden, dass die Reiskörner zerbrechen.

4 – Eine innovative Verpackung

Keine Firma verpackte 1991 den Reis unter Vakuum in Blechdosen. Sie waren ideal für die Ästhetik, und um die Qualität zu gewährleisten. 

5 – Die Wieder-Integration des Keimlings

In den 2000er Jahren wurde ein patentiertes Verfahren auf dem Landgut Colombara entwickelt, um den Keimling ins Korn wieder zu integrieren. Alle Mineralsalze und Vitaminen des Naturreises konnten daher auch im weißen Reis erhalten bleiben und der Reis wird sogar schmackhafter.