Podere Belvedere

Mehl aus alten Getreidesorten vom Herzen der Toskana

Der landwirtschaftliche Betrieb Podere Belvedere befindet sich im Herzen des Gebietes Casentino, genauer gesagt in der Gemeinde von Chiusi della Verna, die sich auf einer Höhe von ungefähr 400 m sich befindet. Der Betrieb besitzt 30 ha Hanglage, davon 20 Hektare für den Anbau verwendet werden, und 10 Hektare mit Wald bedeckt sind.

Podere Belvedere entstand im Jahr 2010; schon im folgenden Jahr konzentrierte sich die Firma auf die Forschung, und leitete eine Studie gemeinsam mit der Agraruniversität Florenz über alte Getreidesorten und ihre Eignung für die Hanglagen von Casentino.

Der Anbau von alten Getreidesorten hat einen zweifachen Nutzen: Zum einen werden wertvolle Mehlsorten erzeugt, die leichter verdaulich und voller Ballaststoffe sind, und zum anderen haben diese „vergessenen“ Getreidesorten einen historischen und kulturellen Wert und unterstützen die Bodenvielfalt.

Im Jahr 2015 hat die Firma Podere Belvedere die Bio-Zertifizierung für die Verarbeitung von Getreiden zu steingemahlenem Mehl erhielt, und hat daher ihr erstes Ziel erreicht, nämlich den ersten Hersteller von einheimischen Bio-Mehlsorten in Casentino zu werden.

Zu den Bio-Mehlsorten von Podere Belvedere zahlen der Hartweizengrieß Senatore Cappelli, das Einkornmehl und das Mehl aus alten Weichweizensorten Sieve und Verna. Die kleinen Kichererbsen, die eine dünne Schale, ein festes Fruchtfleisch und eine optimale Kochfestigkeit haben, werden auch hier hergestellt. Gesundheit, Geschmack und Schutz des Gebietes – dadurch zeichnen sich alle die Produkte von Podere Belvedere aus.

 

5 Artikel gefunden

1 - 5 von 5 Artikel(n)

einkornmehl - bio – 500 g

Preis 4,90 €

hartweizengrieß senatore cappelli - bio - 1 kg

Preis 5,90 €

kleine kichererbsen - bio – 500 g

Preis 5,90 €

mehl aus altem weichweizen sieve - bio - 1 kg

Preis 4,90 €

mehl aus altem weichweizen verna - bio - 1 kg

Preis 3,90 €